Load more items

Möbel im Mid Century Modern Design

Mid Century Möbel

Designklassiker aus USA und Skandinavien erobern die Herzen bis heute

Mid Century Möbel sind beliebt wie eh und je. Das hat viele Gründe: Der alles erfassende Vintage-Trend, das Sehnen nach Einfachheit und Beständigkeit in einer schnelllebigen, hektischen Welt sowie die hohe Qualität der 50er-und-60er-Jahre-Möbel, die wir heutzutage bei nur noch wenigen Produkten erleben. Viele Menschen können sich zudem an Designikonen wie den Eames Chair genauso erfreuen wie an einem guten Wein. Diese Möbel haben Charakter und stehen für einen guten Geschmack.

Mid-Century-Design ist rational, auf wenige Grundformen reduziert, funktional und zeitlos. Holzmöbel aus Teak wie Esstische, Couchtische, Stühle, Schränke und Sideboards wirkten dank schlanken Beine und dynamischen Formen angenehm leicht. Ihre meist geringe Bauhöhe verstärkt den schwerelosen Eindruck zusätzlich. Gemütliche Polstermöbel wie Sessel und Sofas sowie farbenfrohe Wohnaccessoires runden die Einrichtung im Mid-Century-Stil ab. Sie sind auf den Geschmack gekommen? Dann stöbern Sie durch das Sortiment von midcenturymoebel.de und holen Sie sich das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre in Ihre eigenen vier Wände.

Mid Century Möbel aus den USA entpuppen sich als Publikumslieblinge

Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte Möbel- und Produktdesign einen starken Aufschwung. Insbesondere die USA, Deutschland, Skandinavien und Italien brachte erfolgreiche Designer hervor, die mit ihren Ideen weltweit Aufsehen erregten. Sehr populär waren US-amerikanische Designer wie Charles und Ray Eames, Nelson, Bertoia und Knoll, was auch der hohen Attraktivität des „American way of life“ geschuldet war. Alles, was aus Amerika kam, wurde als besonders innovativ, modern und fortschrittlich angesehen, und so galt auch das Mid-Century-Design aus Übersee als wegweisend. Dabei profitierte die Designer-Liga auch von europäischen Zuwanderern.

Der Inbegriff des 50er-Jahre-Design ist der Eames Lounge Chair, der wohl in keiner Vintage-Wohnung fehlen darf. Der Designklassiker stammt aus dem Jahr 1956 und besteht aus einem Sessel und einer Fußbank, wobei beide Elemente auf gleiche Weise konstruiert sind. Sie bestehen aus einer (Ottomane) bzw. drei (Sessel) Schichtholzschalen, die auf einem drehbaren Stahlfuß gelagert sind. Die Auflagefläche ist mit Lederkissen gepolstert. In den USA wird der Lounge Chair seit jeher von Herman Miller, in Europa von vitra produziert.

Knoll, mit vollem Namen Florence Marguerite Knoll Basset, ist eine weitere berühmte Designerin der 50er Jahre. Kein Wunder, lernte sie in den 1930er Jahren als Studentin bei niemand geringeres als Mies van der Rohe. Neben Showrooms für Unternehmen entwarf sie Sofas, Sessel, Tische und Sideboards im minimalistischen Bauhaus-Stil.

Stars des Midcentury-Designs: dänische und finnische Designer

Kreative Meisterleistungen kamen in der Mitte des 20. Jahrhunderts auch aus Skandinavien, zum Beispiel aus Dänemark. Hier kam im Jahr 1958 der Egg Chair, auch Ei genannt, sowie der Sessel Schwan von Arne Jacobsen auf den Markt. Das Ei besteht ausschließlich aus geschwungenen Linien und organischen Formen. Der Drehstuhl besitzt eine mit Kaltschaum gepolsterte Sitzschale, die mit einem einfarbigem Stoff- oder Lederbezug bezogen ist. Das Ei ging anders als der Schwan nie in Serienproduktion gilt. Es steht heute als Designklassiker in vielen Museen, zum Beispiel im Museum of Modern Art in New York. Weitere bekannte skandinavische Designer der 50er und 60er Jahre sind Hans Wegner, Børge Mogensen, Eero Saarinen und Arne Jacobsen.

Mid Century Möbel: zwischen Kunst und Serienproduktion

Heute stehen viele Möbel, von Sideboard bis Stühle, im Mid-Century-Stil in den Designmuseen der Welt und gelten als exklusive Luxusobjekte. Der Kunstgedanke war jedoch bei einigen Entwürfen nicht federführend. In den 1950er und -60er Jahren galt es vor allem, die breite Masse auszustatten, da es nach dem Krieg an vielem fehlte. Die Menschen sollten mit funktionalen, langlebigen, aber auch schönen Möbeln zu versorgen. In Europa, wo Wohnraum knapp war, waren zudem wandelbare Möbel gefragt.

Neue Werkstoffe setzten sich bei der Wohnungseinrichtung durch: Bambus, Rattan sowie Kunststoffe und Plastik. In Deutschland ist beispielsweise das Material Resopal aus der Produktgeschichte der Nachkriegszeit nicht wegzudenken. Ein Sideboard aus dieser Zeit, aber auch Küchenschränke und Kleinmöbel, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem waschbaren und hitzebeständigen Resopal hergestellt. Darüber hinaus war unter den natürlichen Werkstoffen Teak bei Mid-Century-Möbeln sehr gefragt. Aufgrund der dunklen Färbung und lebendigen Maserung wurde Teak bei vielen Furnier- und Vollholzmöbeln verwendet. Ein Sideboard oder Stühle aus dunklem Holz macht die Einrichtung im Vintage-Stil perfekt.

Wie wohnten die Menschen in den 50er- und 60er-Jahren?

Möbel im Mid-Century-Stil sind Zeugen einer aufregenden Zeit voller Umbrüche. Weltweit erlebten die Nationen einen wirtschaftlichen Aufschwung, der vielen Familien den lang ersehnten Wohlstand einbrachte. Geld wurde gern für Dinge ausgegeben, die das Leben angenehmer gestalten: Autos, Urlaub, Mode, Wohnen und technische Gerätschaften. Freizeit und Vergnügen wurden großgeschrieben, man traf sich zu Cocktail-Abenden und Grill-Partys. Möbel und Wohnaccessoires der Mid-Century-Dekaden wandelten sich vom Alltagsgegenständen zu Prestigeobjekten, mit denen die Familie ihren guten Geschmack und kultivierten Lebensstil demonstrieren konnten. Tisch, Sessel, Sideboard und Vase waren nicht nur zum Gebrauch bestimmt, sondern gaben Einblick in das Wesen und den Charakter seiner Eigentümer.

Wohnen in den 50er- und 60er-Jahren gewann auch deshalb an Bedeutung, weil das Privatleben wichtiger wurde. Am schönsten war es im Kreise der Familie, in gemütlicher Atmosphäre und häuslichem Flair. Zum Wunsch nach Harmonie passten leichte Möbel mit dynamischen Formen, angenehmen Farben und Materialien. Dementsprechend war der Mid-Century-Stil geprägt von warmen Holztönen und filigranen Designs. Die Möbel waren nicht wuchtig, sondern standen frei auf schmalen, spitz zulaufenden Beinen.

Bei uns Vintage-Möbel aus der Midcentury-Zeit online bestellen

Viele Menschen sind bis heute von den Produkten der Designer wie Knoll, Wegner und Eames begeistert und wollen Ihr Zuhause mit Mid-Century-Möbeln ausstatten. Das erstaunt wohl kaum, lässt sich der Mid-Century-Stil doch hervorragend mit modernen Einrichtungsstilen von heute in Einklang bringen. Ob minimalistisch modern, skandinavisch oder im gemütlichen Cottage-Stil: Verleihen Sie Ihren Wohnräumen mit ausgesuchten Einzelstücken einen unverwechselbaren Charakter. Viele der angebotenen Repliken sehen eins zu eins gleich aus wie das Original aus den 50er- oder 60er-Jahren. Andere Möbelstücke erinnern an den Mid-Century-Stil, kommen jedoch mit trendiger Lackoberfläche oder offenen Regalfächern daher. Sie werden staunen, wie abwechslungsreich Mid-Century-Möbel eingesetzt werden können.

Egal, ob Sie sich für Vintage-Stühle „Inspired by Eames“ interessieren oder für ein Sideboard mit leichtem Vintage-Touch, Sie werden mit Sicherheit das passende Produkt finden. Schauen Sie sich in Ruhe um und bestellen Sie Ihre Wunschmöbel im Mid-Century-Design ganz unkompliziert online mit nur wenigen Klicks.

X