Dezember 4, 2017

Nachdem wir uns in unserem letzten Blog Post dem Thema 60er Jahre Möbel gewidmet haben ist es nur logisch, dass wir uns mit diesem Beitrag der nächsten „Möbel-Dekade“ widmen: 70er Jahre Möbel, ahoi!

Die Historiker unter euch werden es bereits wissen: auch die 70er Jahre hatten es voll in sich!

Quasi eingeleutet wurden die 70er Jahre von Neil Armstrong, der mit der Mission Apollo 11 am 21. Juli 1969 als erster Mensch den 384.400 km (!!!) entfernten Mond betrat. Das von John F. Kennedy ausgegebene Ziel war somit erreicht worden und die Menschen auf der Erde waren inspiriert.

Auch die Designwelt blieb von den Nachwirkungen dieses historischen Ereignisses nicht unberührt. Und so waren die 70er Jahre Möbel bewusst futuristisch gestaltete Wohnelemente, die sich von den konventionellen Möbeln der 50er Jahre abheben wollten. Zwar waren die Möbel der 60er Jahre gewiss ein Vorgeschmack auf das, was die Menschen in den 70er Jahren erwartete. Rückblickend kann man aber festhalten, dass aus designtechnischer Sicht in den 70er Jahren nochmal ein wahrhaftiger Wandel bzw. eine Weiterentwicklung stattfand.

70er Jahre Möbel – die Geburt des Pop-Art

Verfolgt man die Geschichte der 70er Jahre Möbel etwas genauer, wird man schnell feststellen, dass die zwei bestimmenden Designer dieser Zeit Verner Panton und Andy Warhol waren. Vor allem der ikonische Panton Chair hat mehrfach bewiesen, dass er der Kategorie „zeitloses Möbelstück“ zuzuordnen ist, hat er sich doch vor allem in den letzten Jahren wieder vermehrt einen Platz in den Wohnzimmern Deutscher Familien erobert. Dabei sieht der Panton Chair gut aus, ist robust und super flexibel. Ein echtes muss für alle Design-Fans!

Begleitet wurden die 70er Jahre Möbel vor allem von einem: knalligen Farben!

Egal ob auf Bildern, Teppichen, Tapetten oder gar auf den Kacheln im eigenen Bad: die grellsten Farben waren zu dieser Zeit gerade grell genug. Kombiniert wurden dabei so gut wie alle Farben. Zu den dominantesten Farben zählten jedoch Braun- und Orangetöne, wobei es absolut keine Seltenheit war knallgelb oder gar Neon-Farben zu verwenden. Ebenso wie die damalige Hippie Bewegung, waren auch die Möbelstücke der damaligen Zeit total crazy! Zu sehr hatten die Menschen unter den Nachwehen des 2. Weltkrieges gelitten, als dass sie sich dieses bunte Farbentreiben aufgrund altbekannter Konventionen hätten ausreden lassen. Wie das Leben selbst, ist auch die Designwelt nämlich hauptsächlich eines: Fortschritt!

pop art panton chair70er Jahre Möbel – was es außer dem Panton Chair noch so gab

Natürlich hatten die 70er Jahre Möbel mehr zu bieten als den bereits angesprochenen Panton Chair!

Bspw. wurden zu dieser Zeit zum ersten Mal die exotischen Lavalampen als Dekoelement eingesetzt. Ebenfalls neu waren Farbfenseher und Stereoanlagen. Nicht selten wurde das eigene Wohnzimmer so eingerichtet, dass jeder darin befindliche Platz im „perfekten“ Winkel zur Stereoanlage stand. Das Klangerlebnis sollte eben für alle Gäste atemberaubend sein!

Des Weiteren wurden im Zuge der 70er Jahre „Design-Revolution“ einzelne Schrankelemente miteinander verschmolzen. In dieser Zeit entstanden nämlich die ersten Wandschränke wie wir sie heute kennen. Ziel der ersten Wandschränke war damals wie heute: keinen Platz zu verschwenden und die Gegebenheiten jedes Raumes vollständig auszunutzen.

Nichts ist stylisher, als die eigene Wohnung mit passend gewählten Retro Elementen aufzufrischen. Gepaart mit einem geschulten Auge kann man mit den knalligen Farben und „abgespacten“ Formen echte Highlights im Raum setzen! Auch hier gilt allerdings die Devise: weniger ist mehr! 70er Jahre Möbel sind nämlich wunderschön. Zu viel von ihnen auf einer Stelle sorgen aber schnell für einen Look, den es sonst nur im Wohnzimmer der eigenen Oma zu bestaunen gab.

In diesem Sinne wünschen wir euch ganz viel Spaß beim Stöbern und eine stilvolle Reise in die Welt der 70er!