Einzigartige italienische Möbel

Wir lieben die Italiener, weil diese genau wissen wie man das Leben genießen sollte. Und diese Lebensart spielgelt sich auch in den italienischen Möbeln wieder. Bereits im 17. Jahrhundert entfaltete sich das prachtvolle Möbeldesign mit den prunkvollen Einrichtungen. Dabei veränderte sich das Design deutlich im 19. Jahrhundert. Seit dieser Zeit wurden die Möbel mit dezenten Ornamenten und Bogenlinien verziert. Dadurch wirkten die Möbelstücke ausgewogener. Später entwickelte sich in Italien dann ein fantasievolles aber auch exzentrisches Design, welches ziemlich naturorientiert war. Dabei wurden den Möbeln mehrere Funktionen zugewiesen. Zu dieser Zeit entstanden auch die beliebten Tische mit der Möglichkeit etwas aufzubewahren. Weitere zahlreiche Möbelvarianten entwickelten sich dann später im 21. Jahrhundert. Hieraus konnte sich dann auch die Mailänder Möbelmesse entwickeln, die sicherlich die wichtigste Messe für das italienische Design ist.

Das zeitgenössische Design

Bis zum Jahr 1945 wurde ein neues Zeitalter eingeleitet. Der Einrichtungsstil wurde deutlich moderner, was an der zunehmenden Industrialisierung lag. Somit wurde der Stil auch noch funktionaler. Die italienischen Designer verwenden nun Materialien wie Stahl und Glas, welche zu den klassischen Materialien dieses Zeitalters zählen. Viele der berühmten italienischen Designer haben ihre Wurzeln in genau dieser Zeit. Wer sich die heutigen italienischen Designer anschaut wird schnell feststellen, dass diese kaum unterschiedlicher sein könnten. Sie haben ihren festen Platz in der Designerwelt gefunden und begeistern mit neuen Ideen. Sie ermöglichen es, dass italienische Designmöbel immer wieder neu erfunden werden. Diese Stücke kann man im Viadurini E-Commerce Shop Online einkaufen und sich dort einen Überblick über die innovativen Formen verschaffen. Möglich wird dies durch die enge Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Designer gemacht. Das gemeinsame Experimentieren führt zu neuen Materialkombinationen. Durch die enge Zusammenarbeit können auch die Herstellungstechniken verbessert werden.

Die Newcomer des italienischen Möbeldesigns

möbeldesignDie Newcomer der italienischen Szene gehen heute einen anderen Weg und bewegen sich mit ihrer Arbeit zwischen Industrie, Design und auch Kunst. Schon lange reicht es den Designern nicht mehr aus einfach ein modernes Produkt zu kreieren. Sie möchten es erreichen, dass über die Produkte die Menschen auch zum Nachdenken angeregt werden. Übliche Produktionsmethoden werden hinterfragt und auch Einweg- oder Massenprodukte sind heute keine Seltenheit mehr. Sie streben heute danach, dass die Menschen ihren Kunstobjekten im täglichen Leben begegnen und diese auch nutzen. Die Möbel sollen auch wirklich genutzt werden und nicht nur als Designobjekt in einer Wohnung stehen. Hierzu zählen neben den Möbeln aber auch Einweglöffeln oder Trinkbechern, wie auch einzigartige Produkte, die in einer geringen Stückzahl gefertigt werden oder sogar ein exklusives Einzelstück bleiben. Jeder Designliebhaber wird hier das passende Stück finden und kann am Ende selbst entscheiden, ob er es auch nutzt.

Allerdings haben all diese Produkte, wie auch die Möbel, den typisch italienischen Stil. Dieser ist einmal modern und das andere Mal klassisch elegant. Hochwertig sind die Möbel aber immer und dies ist ein weiteres Merkmal der italienischen Möbelkunst. Hiermit kann sich jeder ein kleines Stück Dolce Vita ganz einfach nach Hause holen und den italienischen Flair genießen. Vielleicht fehlt dann nur noch ein gutes Glas Wein und eine italienische Pizza zum wohl fühlen.